Hilfsnavigation
Volltextsuche
Bürgerschaftliches Engagement
Seiteninhalt

Netzwerk Migration & Integration

Das NetzWERK Migration & Integration engagiert sich für ein besseres Zusammenleben in Ahrensburg mit deutschen und nichtdeutschen Bürgerinnen und Bürgern sowie Organisationen, Arbeitskreisen und sonstigen- auch privaten Initiativen.

Das NetzWERK agiert überparteilich, ist konfessionell nicht gebunden und verfolgt keine eigenen bzw. wirtschaftlichen Interessen. Es kann nicht für bestehende Ungleichheiten oder mögliche Präventationsversäumnisse der Gesellschaft und Politik verantwortlich gemacht werden. Das NetzWERK kann nicht von außen zu Aktivitäten verpflichtet oder zur Rechenschaft gezogen werden. Wir sind Ansprechpartner für alle Mitbürgerinnen und Mitbürger in Fragen der Integration.

Ziele und Aufgaben:

Interkulturalität in Ahrensburg öffentlich vertreten.
Migranten in Ahrensburg in unterschiedlichen Lebensbereichen unterstützen.
Die Mitarbeit von ethnischen und kulturellen Gruppen in allen Bereichen der Gesellschaft fördern.
Die Umsetzung des Nationalen Integrationsplanes (NIP) voranbringen.
Die Bildungssituation von Kindern / Jugendlichen mit Migrationshintergrund in Ahrensburg verbessern.
Die Integration der Menschen mit Einschränkungen und ihren Anliegen.
Beratung und Hilfe bei der Einbürgerung, den Behördengängen, sowie Schul- und Ausbildungsfragen.
Durchführung von Informations- und Diskussionsveranstaltungen.
Vertretung der Interessen von betroffenen Menschen und Gruppen gegenüber Verwaltung und Politik.

Das NetzWERK freut sich auf Besucher und neue Mitglieder mit weiteren Anregungen.

Ansprechpartner NetzWERK
Dorothea Schmidt: Tel: 04102-56862
Axel Fricke: Tel: 04102-983276


Zur Netzwerk-Homepage

 

E-Mail

Rathausöffnungszeiten

Montag, Dienstag,Mittwoch und Freitag 08.00 - 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 - 18.00 Uhr

Sowie in Ausnahmefällen auch außerhalb der angegebenen Zeiten nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Allgemeine telefonische Auskünfte können (auch außerhalb der Öffnungszeiten) unter der allgemeinen Behördenrufnummer 115 erfragt werden.