Hilfsnavigation
Volltextsuche
Rahmenplan Schlossviertel/Erlenhof
Seiteninhalt

Bebauungsplan 92 Erlenhof

Gebiet westlich der Lübecker Straße zwischen Rosenhof im Süden, der Aue im Westen und einschließlich des Erlenhofes im Norden

Das Gelände des Bebauungsplans Erlenhof Süd erstreckt sich vom Erlenhofgraben bis zum Auetalraum. Das Grundgerüst der städtebaulichen Struktur bilden die von Ost nach West verlaufenden Grünachsen, welche Biotopflächen, Knicks und den Aueraum berücksichtigen und die Blickbeziehungen im Siedlungsgeflecht bilden. Weitere Gliederungselemente sind die beiden Nord-Süd-Achsen in Richtung Schloss und nach Ahrensburg West. Ziel der Entwicklung des neuen Wohnquartiers war die Schaffung verschiedener Wohnformen für unterschiedliche Bevölkerungsgruppen. Es wurden Quartiere geplant, denen jeweils bestimmte städtebauliche Ideen zugrunde liegen wie zum Beispiel die Wohnhöfe.

Der Bebauungsplan Nr. 92 "Erlenhof-Süd" wurde am 17.12.2012 von der Stadtverordnetenversammlung beschlossen. Eine Kurzübersicht über den Bebauungsplan einschließlich des Geltungsbereiches und der Zwecke und Ziele der Planung finden Sie hier.

Am 07.06.2013 ist der Bebauungsplan Erlenhof Nr. 92 in Kraft getreten. Die dazugehörige 41. Flächennutzungsplanänderung ist seit dem 04.06.2013 rechtskräftig.

In der Sitzung am 28. Oktober 2013 hat die Ahrensburger Stadtverordnetenversammlung die Vergabe der Straßennamen für das Neubaugebiet Erlenhof beschlossen.

Sie lauten:

  • Pomonaring
  • Auestieg
  • Am Obsthain
  • Zu den Höfen
  • Vogteiweg
  • Zum Erlenhof

 

    Kontakt

    Katharina Freimuth
    Telefon: 04102 77-234
    Fax: 04102 77-167
    E-Mail oder Kontaktformular

    Rathausöffnungszeiten

    Montag, Dienstag,Mittwoch und Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr
    Donnerstag 14.00 bis 18.00 Uhr

    Sowie in Ausnahmefällen auch außerhalb der angegebenen Zeiten nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

    Allgemeine telefonische Auskünfte können (auch außerhalb der Öffnungszeiten) unter der allgemeinen Behördennummer 115 erfragt werden.