Hilfsnavigation
Volltextsuche
Ahrensburger Rathaus im März 2017
Seiteninhalt
08.08.2017

Bald ist die Galerie der Hände vollendet

Wieder ist ein neues, rund 2 m² großes Mosaik im Fußgängertunnel Manhagener Allee zu bewundern.

Zu sehen ist ein Ausschnitt aus dem Werk „Drei Hofdamen“ von Lucas Cranach dem Älteren, welches durch eine Einzelspende in Höhe von rund 4.000 € finanziert wurde.

Die Vollendung der Galerie im Fußgängertunnel, der einzigartig in Schleswig-Holstein wenn nicht gar in ganz Deutschland ist, ist fast abgeschlossen. Alle Informationen über die einzelnen Mosaike, die Geschichte des Kunstwerkes, die benannten Frauen aus Ahrensburg, die Künstler und die Spender/innen sowie den aktuellen Spendenstand finden Sie unter www.galerie-der-haende.de .

Ein großformatiger Rahmen ist noch leer. Ein Teil für das Mosaik ist schon finanziert, aber es fehlen leider immer noch rund 4.030 €.
Möchten Sie ein Teil dieses Projektes werden? Ab 100 € werden Sie als Spender/in genannt, wenn Sie es wollen.

Wo können Sie spenden?
Stichwort: “Galerie der Hände”
Produktsachkonto (PSK): 28105.2318000

Sparkasse Holstein
IBAN DE14 2135 2240 0090 1703 26 BIC NOLADE21HOL    

Hamburger Sparkasse
IBAN DE46 2005 0550 1352 1201 31 BIC HASPDEHHXXX

Raiffeisenbank Südstormarn Mölln e.G.
IBAN DE65 2006 9177 0000 2190 02 BIC GENODEF1GRS    

HypoVereinsbank UniCredit AG
IBAN DE96 2003 0000 0002 0018 32  BIC HYVEDEMM300

Wenn Sie eine Spendenbescheinigung brauchen, geben Sie bitte auch Ihren Namen und Ihre Anschrift an.

Für Informationen über den Sachstand der „Galerie der Hände“ steht Frau Haebenbrock-Sommer, Telefon: 04102-77256 oder per Mail petra.haebenbrock-sommer@ahrensburg.de, zur Verfügung.

Rathausöffnungszeiten

Montag, Dienstag,Mittwoch und Freitag 8.00 bis 12.00 Uhr
Donnerstag 14.00 bis 18.00 Uhr

Sowie in Ausnahmefällen auch außerhalb der angegebenen Zeiten nach vorheriger telefonischer Vereinbarung

Allgemeine telefonische Auskünfte können (auch außerhalb der Öffnungszeiten) unter der allgemeinen Behördennummer 115 erfragt werden.