Sprungziele
Inhalt
Datum: 06.10.2020

Gemeinsame Presserklärung des Bürgervorstehers Roland Wilde und des Bürgermeisters Michael Sarach zum aktuellen Stand der Corona-Krise in Ahrensburg

Angesichts der Tatsache, dass die Zahl der Neuinfektionen in Deutschland den höchsten Wert seit der zweiten Aprilhälfte 2020
erreicht hat, weisen Bürgervorsteher Roland Wilde und Bürgermeister Michael Sarach eindringlich auf die Einhaltung der so genannten AHA-Regeln hin.

Abstand halten, Hygiene beachten und Alltagsmaske tragen.

Beide richten den dringenden Appell an alle Einwohnerinnen und Einwohner, „bezüglich der anstehenden Herbstferien auf Reisen in Risikogebiete zu verzichten. Sofern derartige Reisen unumgänglich sind, müssen die Quarantäneregeln zwingend eingehalten werden“.

„Da die coronabedingte Fallzahlentwicklung weiterhin steigend ist, können die Besuche im Ahrensburger Rathaus auch weiterhin nur nach Terminvereinbarung erfolgen“, so Sarach weiter.

Die Termine können direkt mit den jeweiligen Fachdiensten vereinbart werden.

Die Kontaktdaten finden Sie unter der Rubrik „Bürger & Stadt/ Was erledige ich wo?“.

Den Fachbereich Bauen erreichen Sie auch direkt unter https://www.ahrensburg.de/Bauen-Umwelt-Klimaschutz/Bauaufsicht-Bauberatung

Terminreservierungen von Eheschließungen für das gesamte Kalenderjahr 2021 nimmt das Standesamt Ahrensburg telefonisch entgegen.

Bei Melde- und Passangelegenheiten können Sie einen Termin per E-Mail an ema@ahrensburg.de oder telefonisch unter 04102 77 0 vereinbaren. Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail bereits eine Telefonnummer mit an.

Unfallschäden an städtischem Eigentum können per E-Mail an megna.chibber@ahrensburg.de gemeldet werden oder telefonisch unter 04102 77 267.

„Um ein Ansteckungsrisiko für Besucher*innen und Beschäftigte des Rathauses zu reduzieren, sind die derzeit allgemein gültigen Abstands- und Hygieneregeln zu beachten“ ergänzt Bürgervorsteher Roland Wilde die Worte des Bürgermeisters Michael Sarach:

  • beim Betreten des Rathauses besteht die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen,
  • der Mindestabstand von 1,50m zu anderen Menschen ist einzuhalten,
  • das am Eingang zum Rathausgebäude bereitstehende Desinfektionsmittel ist zur Händedesinfektion zu nutzen,
  • wenn möglich nehmen sie Ihren Termin bitte allein wahr und verzichten auf Begleitpersonen,
  • der Aufenthalt ist auf das notwendige Maß zu reduzieren und
  • sofern absehbar ist, dass Sie im Rathaus eine Unterschrift leisten müssen, bringen Sie bitte einen eigenen Schreibstift mit.

                                                

nach oben zurück