Sprungziele
Inhalt

Sanierung des Schmutzwassersammlers in der Bünningstedter Straße in Ahrensburg

Ab der kommenden Woche bis voraussichtlich zum Jahresende

 sanieren die Stadtbetriebe Ahrensburg den städtischen Schmutzwassersammler in der Bünningstedter Straße im Abschnitt zwischen der Kläranlage und der Straße Am Tiergarten.

Es handelt sich um Sanierungen in geschlossener Bauweise, das bedeutet, dass keine Aufgrabungen in der Straße vorgenommen werden und die Arbeiten „unterirdisch“ durch das Einziehen sogenannter Inliner stattfinden. Inliner sind in Kunstharz getränkte flexible Schläuche, die aus einem Glasfaser-Trägermaterial bestehen und nach dem Einziehen und Aufstellen als neues Rohr im Altrohr ausgehärtet werden.

Der vorhandene Schmutzwassersammler, der aus dem Baujahr 1958 stammt, ist für die anfallende Abwassermenge auch zukünftig noch ausreichend groß bemessen, jedoch baulich in einem sanierungsbedürftigen Zustand. Die Sanierung erfolgt aus technischen Gründen bewusst im Nachgang des im vergangenen Jahr stattgefundenen Vollausbaus der Bünningstedter Straße.

Um die Arbeiten durchführen zu können, muss das anfallende Abwasser während der Sanierungsarbeiten mittels Pumpen über oberirdische, teilweise aufgeständerte, Abwasserumleitungen zur Kläranlage gefördert werden.

Die Arbeiten erfolgen weitestgehend unter partieller, halbseitiger Sperrung der Straße, bzw. im Bedarfsfalle mit zeitweiser Ampelschaltung, so dass nur mit geringen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen ist.

Die Baukosten belaufen sich auf insgesamt ca. 680.000 €. Diese Ausgaben sind vollständig durch die Schmutzwassergebühr gedeckt, so dass die Anwohner nicht mit zusätzlichen Kosten belastet werden.

nach oben zurück